Datenschutzerklärung

 

Wir, die ZentralHaus Grundinvest AG, als die verantwortliche Stelle nehmen den Schutz Ihrer Daten sehr ernst. Wir möchten, dass Sie wissen, welche Daten wir speichern und wie wir diese verwenden. Selbstverständlich halten wir dabei die gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz, insbesondere das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) sowie das Telemediengesetz (TMG), strikt ein. Personenbezogene Daten werden von uns nur gemäß diesen Bestimmungen verarbeitet.

Mit Wirkung zum 25. Mai 2018 trat die Datenschutz-Grundverordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (DSGVO) ein.

Nachfolgend informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten. Diese Datenschutzhinweise gelten für die Datenverarbeitung durch

Definition: „personenbezogene Daten“

Personenbezogene Daten sind nach dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person, das heißt es handelt sich um persönliche Informationen wie zum Beispiel Name, Kennnummer, Standortdaten, Beruf, Alter, etc.

Nicht hiervon betroffen sind dagegen hinreichend anonymisierte Angaben, die ohne Weiteres keiner konkreten Person mehr zugeordnet werden können, zum Beispiel Statistiken über Nutzerverhalten (wie z.B. anonymisierte IP-Adressen; vgl. Art. 4 Ziff. 1 DSGVO).

Definition: „Verarbeitung“

Im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung ist „Verarbeitung“ jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Zur Verarbeitung gehören Erhebung, Erfassung, Organisation, Ordnen, Speichern, Anpassen, Verändern, Auslesen, Abfragen, Verwenden, Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung (vgl. Art. 4 Ziff. 2 DSGVO).

Verarbeitung personenbezogener Daten

Sie können unsere Seite besuchen, ohne Angaben zu Ihrer Person zu machen. Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt. Wir geben Ihre persönlichen Daten nur an Dritte weiter, wenn

Beim Aufrufen unserer Website www.zentralhaus.de werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser automatisch Informationen an den Server unserer Website gesendet. Diese Informationen werden temporär in einem sog. Logfile gespeichert. Folgende Informationen werden dabei ohne Ihr Zutun erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespeichert:

Die genannten Daten werden durch uns zu folgenden Zwecken verarbeitet: Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Website, Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Website, Auswertung der Systemsicherheit und –stabilität sowie zu weiteren administrativen Zwecken.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus oben aufgelisteten Zwecken zur Datenerhebung. In keinem Fall verwenden wir die erhobenen Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen.

E-Mail-Sicherheit und Bewerbung

Bei Fragen jeglicher Art bieten wir Ihnen die Möglichkeit, mit uns über ein auf der Website bereitgestelltes Formular Kontakt aufzunehmen. Dabei ist die Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse erforderlich, damit wir wissen, von wem die Anfrage stammt und um diese beantworten zu können. Weitere Angaben können freiwillig getätigt werden. Die Datenverarbeitung zum Zwecke der Kontaktaufnahme mit uns erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO auf Grundlage Ihrer freiwillig erteilten Einwilligung. Die für die Benutzung des Kontaktformulars von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden nach Erledigung der von Ihnen gestellten Anfrage automatisch gelöscht.

Sie haben auch die Möglichkeit, sich per E-Mail oder postalisch bei uns zu bewerben. Ihre mit den eigenreichten Bewerbungsunterlagen verbundenen personenbezogenen Daten werden lediglich im Rahmen des Bewerbungsvorgangs verarbeitet, d. h. im Falle des E-Mail-Kontaktes zunächst auf unserem E-Mail-Server empfangen, in unserem Dateisystem abgespeichert und hinsichtlich Ihrer beruflichen Geeignetheit von unserem Personalleiter und den übrigen Entscheidungsträgern analysiert (Eignungsprognose für die konkret ausgeschriebene Stelle). Nur die genannten Personen haben Zugriff auf Ihre Bewerbungsunterlagen. Haben Sie sich auf eine bestimmte Stelle im Unternehmen beworben und Ihre Bewerbung soll jedoch trotzdem für andere Stellen in anderen Abteilungen berücksichtigt werden, so müssen Sie uns eine gesonderte Einwilligung hierfür – auch auf dem Anschreiben zur Bewerbung – erteilen.

Mit Übersendung der Unterlagen per E-Mail willigen Sie in eine unverschlüsselte, d. h. lediglich nach gängigen Transport-Verschlüsselungsmethoden durchzuführende E-Mail-Kommunikation ein. Sollten Sie eine sicherere Übermittlung wünschen, reichen Sie Ihre Unterlagen bitte postalisch unter Nutzung unserer Geschäftsanschrift ein. Die von Ihnen eingereichten personenbezogenen Daten werden innerhalb von 6 Monaten nach Abschluss des Bewerbungsvorgangs aus unserem System gelöscht.

Bitte beachten Sie, dass die Datenübertragung im Internet Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Ihre Rechte

Sie haben das Recht:

Cookies

Solange sich die Website im Aufbau befindet, setzen wir keine Cookies. Die Website befindet sich derzeit noch im Aufbau.

Analyse-Tools

Solange sich die Website im Aufbau befindet, verwenden wir Google Analytics nicht. Die Website befindet sich derzeit noch im Aufbau.

Widerspruchsrecht und Datenschutzbeauftragter

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben.

Zu unserer Pflicht gehört es durch die DSGVO auch, einen Datenschutzbeauftragten für unser Unternehmen zu benennen, der die spezifischen Anforderungen an den Datenschutz überwacht und durchsetzt. Diese Aufgabe übernimmt bei uns

Herr Schumacher

Tel.: 030 / 701932-62

E-Mail: oliver.schumacher@rwg1.de